SGM TSV Bad Überkingen / SSV Hausen – VfR 1:2

Sieg im Top-Spiel

14.10.2018 / 10. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2018/19):

SGM TSV Bad Überkingen / SSV Hausen – VfR Süßen 1:2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag waren die Blau-Weißen zu Gast bei der SGM TSV Bad Überkingen/SSV Hausen, dem aktuellen Zweitplatzierten der Kreisliga B9. Nach den Ergebnissen der letzten Wochen hatte man sich viel vorgenommen um die Tabellenspitze zu verteidigen.

181014 UeberkHausen

Mit einem Auftakt nach Maß ging es in die Partie. Bereits in der 1. Spielminute konnten die Blau-Weißen jubeln. Andreas Graf erzielte das 0:1 nach Freistoß von A. Di Carlo. Im Rest der ersten Hälfte zeigte sich das erwartete ausgeglichene Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.
Den Ausgleich konnten die Gastgeber in der 60. Min. erzielen. In der Folge merkte man, welchen Stellenwert das Spiel für beide Teams hatte. Die Zweikämpfe wurden härter und der Ton auf dem Platz ruppiger. Leider verpasste es der leitende Unparteiische frühzeitig Zeichen zu setzen. Im Nachhinein zum Glück für die Gastgeber, denen so zwei klare rote Karten erspart blieben. Die Süßener machten jedoch weiter Druck und wurden am Ende dafür wieder einmal belohnt. Cassian Krohz erzielte nach einem weiteren Standard von A. Di Carlo die 2:1 Führung in der 87. Minute.
Mit diesem Sieg konnte man sich nun an der Tabellenspitze festsetzen. Am kommenden Sonntag ist dann die TG Böhmenkirch, der neue Zweitplatzierte zu Gast. Man darf gespannt sein.

Die Reserve verlor das Vorspiel leider mit 3:2.

VfR-Startelf:
Eschig - Graf, Funk, Wende, Krohz - A. Di Carlo, Sinanovic, Gänzle, Vollmer - T. Denk - Feudo
Eingewechselt : Vaihinger, Urbez, Ackermann, Geiger

Nächste Spiele:
21.10.2018, 13:00/15:00 Uhr: VfR Süßen – TG Böhmenkirch
28.10.2018, 13:00/15:00 Uhr: TSV Gruibingen – VfR Süßen

VfR – TSV Sparwiesen 3:2

Sieg in letzter Minute

07.10.2018 / 9. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2018/19):

VfR Süßen – TSV Sparwiesen 3:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag hatten die Blau-Weißen den TSV Sparwiesen zu Gast im Stadion an der Lauter.

181007 Sparwiesen

Die Gäste, bis dato eine der besten Defensiven der Liga, standen das ganze Spiel sehr tief und hatten kaum nennenswerte Torchancen aus dem Spiel heraus. Trotzdem gingen die Gäste bereits in der 7. Spielminute in Führung. Den Ausgleich erzielte Feudo per Nachschuss nach einem Strafstoß in der 24. Minute. In der 62. Min. der erneute Rückschlag für den VfR. Wieder nach einem Standard, wieder konnte man den Ball nicht klären und wieder war der Gegner schneller und stocherte den Ball ins Tor. Wenige unter den Süßener Zuschauern glaubten noch an einen Sieg, nachdem mehrere Chancen nicht verwertet wurden. Doch die Männer auf dem Feld zeigten wieder einmal Moral und drehten das Spiel in letzter Minute. Florian Freisleben per Kopf in der 88. Min. und Giuseppe Feudo per Drehschuss in der 90. Min. erzielten die Treffer zum Sieg für den VfR.
Die starke Moral des Teams bügelt wieder die aktuelle Schwäche bei Standards aus. Vorübergehend ist der VfR wieder Tabellenführer, hat jedoch ein Spiel mehr als die Verfolger.
Die nächsten Wochen werden zeigen wo die Reise hingeht, wenn es gegen die direkten Konkurrenten im Kampf um Platz 1 geht.

Die Reserve verlor das Vorspiel mit 1:5.

VfR-Startelf:
Eschig - Maier, Geiger, Wende, Krohz - A. Di Carlo, Funk, Gänzle, Vaihinger - T. Denk - Feudo
Eingewechselt : Ziegler, Petta, Freisleben

VfR – TKSV Geislingen 11:1

Ungefährdeter Heimsieg

30.09.2018 / 7. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2018/19):

VfR Süßen – TKSV Geislingen 11:1 (3:0)

Gegen einen schwachen Gegner konnte die Heimmannschaft das Spiel nach Belieben bestimmen. Leider war die Torausbeute erneut das kleine manko, aber dennoch kann man mit einem 11:1 zufrieden sein. Der Gegentreffer war so was von unnötig, denn den Strafstoß hat man sich selbst eingebrockt. Die junge Mannschaft macht einen gefestigten Eindruck und nachdem Florian Freisleben nach 9-monatiger Verletzungspause wieder am Ball ist und man zudem noch zwei weitere Spieler dazubekommen hat, ist man nun für die Zukunft ganz gut aufgestellt. Nun heißt es beim kommenden Heimspiel die Punkte einzufahren, um dann bei den beiden anschließenden Spielen gegen Überkingen/Hausen und Bömenkirch das Ziel Tabellenführung anzugehen.

VfR-Startelf:
Eschig - Geiger, Wende, Krohz, Kern - A. Di Carlo, Gänzle, Vaihinger, T. Denk - Feudo, Ackermann
Eingewechselt : Maier, Özdemir, Petta, Freisleben

TB Holzheim – VfR 1:1

Erneuter Punktverlust

23.09.2018 / 6. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2018/19):

TB Holzheim – VfR Süßen 1:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag waren die Blau-Weißen zu Gast beim TB Holzheim. Bei windigen Wetterverhältnissen hatte man sich viel vorgenommen um die Niederlage der letzten Woche auszubügeln.

180923 Holzheim


Das einzige Tor des VfR an diesem Tag fiel in der 18. Spielminute als Cassian Krohz per Kopf zur Führung traf. Die Männer von Trainer Andreas Gerstenberg waren über weite Strecken das Team mit mehr Spielanteilen und dem besser Aufbauspiel. Jedoch reicht das alleine nicht um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.
Kurz nach der Pause war es wieder einmal ein Standard der dem Gastgeber den Ausgleichstreffer bescherte. Nach einer Ecke nutzten die Hausherren die Verwirrung der Süßener Defensive und schoben einen Abpraller durch die Beine der Abwehrspieler ins Tor.
Den Rest der Spielzeit konnte man leider nicht mehr nutzen um den erneuten Punktverlust zu verhindern. Zweimal Aluminium und zahlreiche 100%-ige Chancen, die freistehend vergeben wurden, bringen am Ende keine Punkte im Meisterschaftsrennen.

Die Reserve verlor das Vorspiel ebenfalls unnötig mit 0:1.

VfR-Startelf:
Eschig - Graf, Geiger, Wende, Kern - A. Di Carlo, Funk, Gänzle, Krohz - Feudo, T. Denk
Eingewechselt : Urbez, Maier, Petta, Biegert

Nächste Spiele:
30.09.2018, 15:00 Uhr: VfR Süßen – TKSV Geislingen
06.10.2018, 13:00/15:00 Uhr: VfR Süßen – TSV Sparwiesen

VfR – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 2:3

Erste Saisonniederlage

16.09.2018 / 5. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2018/19):

VfR Süßen – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 2:3 (2:2)

Am vergangenen Sonntag hatten die Blau-Weißen den zweitplatzierten des letzten Jahres, den FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach zu Gast im Stadion an der Lauter.

180916 DitzGos

Die Gäste, erfahrungsgemäß immer ein unangenehmer Gegner für den VfR, hatten an diesem Tag das Glück auf ihrer Seite. Bereits nach 10 Minuten erzielten sie mit dem ersten Torschuss die Führung. Diese hielt genau 7 Minuten bis Tobias Denk einen schönen Konter überlegt abschloss und den Ball gekonnt am Gästeschlussmann vorbeischob. In der Folge einige gute Chancen für die Blau-Weißen, die leider ungenutzt blieben. In der 40. Min. erzielte dann Giuseppe Feudo die verdiente Führung. Mit einem sehenswerten Drehschuss aus gut 20 Metern ins obere rechte Eck ließ er dem Gästekeeper keine Chance. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Bereits drei Minuten später nutzte der FTSV die Unordnung der Süßener Hinterleute nach einem Standard zum 2:2 Halbzeitstand.
Der Beginn der zweiten Halbzeit brachte Chancen auf beiden Seiten, jedoch konnte keine der Mannschaften diese zur Führung nutzen. Die letzten 30 Minuten spürte man, dass die Blau-Weißen die 3 Punkte in Süßen behalten wollten. Doch an diesem Tag sollte es nicht sein. In der 84. Min. wurde ein langer Freistoß der Gäste vom Süßener Abwehrspieler unglücklich per Kopf verlängert. Keine Chance mehr für Schlussmann Alexander Eschig, der zum dritten Mal hinter sich greifen musste.

Am Ende steht eine unglückliche aber selbstverschuldete Niederlage die zeigt, dass diese Saison kein Selbstläufer wird. Einstellung und Moral des Teams stimmen, jedoch muss man konsequenter vor dem Tor werden.

Die Reserve verlor das Vorspiel nach guter Leistung in der 2. Hälfte mit 1:3.

VfR-Startelf:
Eschig - Gerstenberg, Geiger, Wende, Kern - A. Di Carlo, Funk, Gänzle, Krohz - Feudo, T. Denk
Eingewechselt: Vaihinger, Petta


Die Sponsoren des VfR Süßen

  • westado
  • nettecs
  • thurner
  • hirschle
  • fliesen-eisele
  • tugas_werbebanner
  • avendi
  • carl-stahl

Folge uns!

Der VfR auf Facebook

Folge uns!

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie mit dem VfR-Newsletter immer auf dem Laufenden.

logo-perspektiv