Sieg vor der Winterpause

VfR Süßen - TSGV Ditzenbach-Gosbach 3:2 (0:1)

DitzenbachKreisliga A3 ( Saison 2013/14)

01.12.2013 – 16. Spieltag: Gleich zu Beginn wollten die Blau-Weißen ein frühes Tor markieren und spielten deshalb sehr hoch gegen die tief gestaffelten Gäste aus Ditzenbach. Leider wurde das engagierte Anrennen nicht in Tore umgesetzt. Einige Hochkaräter wurden in dieser Zeit vergeben. Und es kam wie es dann oft im Fussball kommen muß: mit dem ersten gefährlich vorgetragenen Angriff in der 37. Minute, als die Abseitsfalle nicht zuschnappte, lief der gegnerische Stürmer auf und davon. Torspieler Eddy Junker war jedoch Sieger und spitzelte den Ball ins Toraus. Zum Entsetzen aller Zuschauer entschied der Unparteiische aber auf Strafstoß und gelbe Karte. Diese Chance ließ sich Cengiz Telci nicht entgehen und verwandelte sicher.

VfR Süßen - TSGV Ditzenbach-Gosbach 3:2 (0:1)

DitzenbachKreisliga A3 ( Saison 2013/14)

01.12.2013 – 16. Spieltag: Gleich zu Beginn wollten die Blau-Weißen ein frühes Tor markieren und spielten deshalb sehr hoch gegen die tief gestaffelten Gäste aus Ditzenbach. Leider wurde das engagierte Anrennen nicht in Tore umgesetzt. Einige Hochkaräter wurden in dieser Zeit vergeben. Und es kam wie es dann oft im Fussball kommen muß: mit dem ersten gefährlich vorgetragenen Angriff in der 37. Minute, als die Abseitsfalle nicht zuschnappte, lief der gegnerische Stürmer auf und davon. Torspieler Eddy Junker war jedoch Sieger und spitzelte den Ball ins Toraus. Zum Entsetzen aller Zuschauer entschied der Unparteiische aber auf Strafstoß und gelbe Karte. Diese Chance ließ sich Cengiz Telci nicht entgehen und verwandelte sicher. Beinahe im Gegenzug wurde Neuzugang Waldemar Schneider, er machte sein erstes Pflichtspiel, von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoß wurde von Manuel Gugenhan leider an den Pfosten gesetzt. Zwei weitere gute Tormöglichkeiten wurden noch kurz vor dem Seitenwechsel vergeben bzw. der Pfosten verhinderte den Ausgleich. So wechselte man die Seiten mit 0:1.

Die zweite Halbzeit begann erneut vielversprechend. Süßen kam gut aus der Halbzeitpause und dominierte das Spiel. Man erspielte sich Chancen um Chancen, auch ein reguläres Tor wurde erzielt, aber leider nicht anerkannt. So mußten die Zuschauer bis bis zur 63. Minute warten, ehe Manuel Gugenhan den Ausgleich erzielten konnte. Vorausgehend war ein schneller und gut vorgetragenener Spielzug über die rechte Seite. Süßen blieb in der Folgezeit weiter am Drücker. Ein toller Volleyschuss von der Strafraumgrenze brachte dann den vielumjubelnden Führungstreffer (77.) durch Paul Schorich. Die Gastgeber versuchten weiter das Spiel zu gestalten - mussten aber durch eine weitere fatale Fehlentscheidung des Unpareiischen den Ausgleich hinnehmen. Vorausgegangen war ein fairer Zweikampf, bei dem Andreas Graf den Ball konsequent aus dem Strafraum klärte. Zum wiederholten Entsetzen entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter sowie die Ampelkarte für den Süßener Abwehrspieler. Wieder verwandelte Cengiz Telci (80.) eiskalt. Trotz numerischer Unterzahl setzte nun Trainer Andreas Birngruber alles auf eine Karte. Hinten wurde mit einer 3-Kette versucht "dicht" zu machen, um nach vorne möglichst viel Druck und weitere Torchancen zu erzeugen. Das Risiko wurde belohnt, wobei man nicht vergessen darf, dass die Gäste in den letzten paar Minuten zwei richtig gute Konterchancen hatten. Torspieler Eddy Junker riskierte dabei Kopf und Kragen und behielt die Übersicht. Ein satter Schuss aus 20 Metern von Jan Knittel in der Nachspielzeit (93.) bescherte dann den zweiten Heimsieg vor der Winterpause. Der Sieg und die damit verbundenen 12 Punkte auf der Habenseite machen nun wieder berechtigte Hoffnungen für die Rückrunde.

VfR Süßen:

Edgar Junker – Tim Roth, Andreas Graf, Thomas v. Eiff, Sven Paczula – Bastian Bischopp (90. Florian Schmid), Paul Schorich, Manuel Gugenhan, Daniel Tochukwu, Manuel Hocke (55. Jan Knittel) – Waldemar Schneider (87. Alessandro di Carlo)

Tore:

0:1 Cengiz Telci (38. FE), 1:1 Manuel Gugenhan (63.), 2:1 Paul Schorich (77.), Cengiz Telci (80. FE), 3:2 Jan Knittel (93.)

Schiedsrichter:

Niklas Kappel (sorry, sollte seine Leistung hinterfragen)

 

 

Die Sponsoren des VfR Süßen

  • avendi
  • hirschle
  • tugas_werbebanner
  • carl-stahl
  • nettecs
  • westado
  • fliesen-eisele
  • thurner

Der VfR auf Instagram

instagram 

Folge uns!

Der VfR auf Facebook

Folge uns!

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie mit dem VfR-Newsletter immer auf dem Laufenden.

logo-perspektiv