TKSV Geislingen II – VfR 2:13

Zweistelliger Kantersieg

20.10.2019 / 11. Spieltag der Kreisliga B9 (Saison 2019/20):

TKSV Geislingen II – VfR Süßen 2:13 (2:6)

Der VfR Süßen verpasste der Zweitvertretung von Türk KSV Geislingen auf dem eigenen Platz mit einem zweistelligen Resultat eine herbe Abreibung und trat mit einem 13:2-Sieg die Heimreise an.
Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des VfR.
Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sachlage bestätigt.

191020 TKSV2

Der TKSV Geislingen II erwischte zunächst einen Blitzstart ins Spiel. Die Gastgeber trafen bereits in der dritten Minute zur frühen Führung, was zunächst zu langen Gesichtern im Süßener Lager führte. Aus der Ruhe ließ der VfR sich jedoch nicht bringen. Guiseppe Feudo erzielte wenig später den Ausgleich (9.). Das zweite Tor des TKSV fiel nach nur zwei weiteren Minuten. Der Stürmer der Hausherren konnte einen vom Torspieler abklatschenden Ball aus 3 Meter ohne Probleme abstauben. Erst nach 30 Minuten gelang es dem VfR durch eine taktische Umstellung im Mittelfeld das Ruder herumzureißen und auf das angestrebte Ziel zu steuern. Die Blau-Weißen trumpften auf und Guiseppe de Gioia (33.), Guiseppe Feudo (34.), Manuel Geiger (36.), Tim Vaihinger (43.) und Alessandro Di Carlo (45.) drehten das Spiel innerhalb kurzer Zeit auf 6:2. Der VfR hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Durch Treffer von de Gioia (50.), M. Geiger (52.), Tobias Geiger (55.), Domenico Petta (58.) und Cassian Krohz (65.) zog die Mannschaft von Trainer Andreas Gerstenberg uneinholbar davon. Weiterhin vom Verletzungspech geplagt musste bei den Blau-Weißen in der 52. Minute der etatmäßige Keeper Alexander Eschig ausgewechselt werden. M. Geiger legte in der 67. Spielminute zum 12:2 für den VfR Süßen nach. Gegen Ende des Spiels gelang es den Hausherren mit Mann und Maus im eigenen Strafraum den Kasten zeitweise sauber zu halten. Feudo erzielt in den Schlussminuten den letzten Treffer an diesem Tag für den VfR Süßen (90.). Am Ende ein auch in der Höhe verdientes Ergebnis, das den VfR vorerst nur im Torverhältnis an die Spitzenreiter der KLB9 aufschließen lässt.

Der VfR Süßen ist nun auf Platz 6 der Tabelle. Nächste Woche gastiert der aktuelle Tabellendritte, der TV Eybach, im Stadion an der Lauter.

VfR-Startelf:
Eschig – Wende, Krohz, Häderle, Funk – T. Geiger, M. Geiger, de Gioia, A. Di Carlo, Schaar – Feudo
Eingewechselt: Vaihinger, Petta, Rössler, Lindner

Die Sponsoren des VfR Süßen

  • fliesen-eisele
  • carl-stahl
  • nettecs
  • westado
  • avendi
  • thurner
  • hirschle
  • tugas_werbebanner

Der VfR auf Instagram

instagram 

Folge uns!

Der VfR auf Facebook

Folge uns!

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie mit dem VfR-Newsletter immer auf dem Laufenden.

logo-perspektiv