VfR – SGM Donzdorf/Reichenbach 1:0

Derbytime an der Lauter

14.04.2018 / 3. Spieltag der Leistungsstaffel 3 (Saison 2017/18):

VfR Süßen – SGM Donzdorf/Reichenbach 1:0

Dieses Wochenende heißt es Derbytime bei unsereren A-Junioren.
Unsere Jungs empfangen, die bis dato glücklosen Donzdorfer, zum 3. Spieltag der Leistungsstaffel. Alle Akteure waren angespannt und motiviert. Schließlich ist es ein Prestigeduell, wenn die Donzdorfer Jungs auf die Süßener treffen. Hier gibt es in 90. Minuten keine Freunde, nur Gegner. Hier kann man aber auch gleich vorweg den jungen Schiri loben. Er leitete das Spiel souverän und ließ keine Hitzigkeiten entstehen. Nun zum Spiel.
Der Anpfiff zum Derby war pünktlich um 16:30 Uhr. Die A-Junioren aus Donzdorf wollten die Räume zu Beginn sehr eng machen um unsere Jungs nicht ins Spiel kommen zu lassen. Nach den ersten 5 Minuten bekamen die A-Junioren vom VfR ihre erste schnell gespielte Tormöglichkeit. Die Gäste bekamen durch ihr hohes Pressing vermehrt Probleme und konnten nicht darauf reagieren. Immer wieder eroberten unsere Jungs in der Mitte den Ball und spielten mit nur 2-3 Kontakten nach vorn. Dieses schnelle Umschaltspiel brachte uns mehrer Großchancen ein. Leider scheiterte man am starken Donzdorfer Schlussmann oder vergab die Chance kläglich. Nach turbulenten ersten zehn Minuten wurde das Spiel ruhiger und taktischer. Beide Mannschaften versuchten Ruhe in ihr Offensivspiel zu bringen, um gekonnt die Lücke in der gegnerischen Defensive zu finden. Ein stark gespielter Angriff wurde in der 27. Spielminute zum 1:0 vollendet. Nach vielen vergebenen Chancen ging der Ball endlich rein. Ab dem Moment wurde das Spiel schlagartig temporeicher und die Gäste drückten gehörig aufs Tempo. Unser A-Junioren kamen nach dem Führungstreffer jetzt nicht mehr so gut ins Spiel und hatte mit mehreren Verletzungen zu kämpfen. Doch durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung hielt man den Kasten sauber und ging in die wichtige Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause gleich der nächste Ausfall. Nun wurde es ein Dominospiel für unser Trainerteam. Mit einer komplett neuen Innenverteidigung hoffte man auf die individuelle Stärke der Jungs. Die A-Junioren aus Donzdorf wollten jetzt unbedingt zuschlagen und ließen sich nicht mehr aus unserer Hälfte drängen. Schön anzusehen war die zweite Halbzeit definitiv nicht, aber Leidenschaft und Kampf sah man bis zum Schluss. Konditionsmängel und Krämpfe nach 60 Minuten. Das alles waren Zeichen der bescheidenen Vorbereitung unserer A-Junioren. Nichts desto trotz zeigten sie den Willen, im Derby als Sieger vom Platz zu gehen. Torchancen hatten in der 2. Halbzeit dennoch fast nur unsere Jungs. Glückliche Chancen durch Befreiungsschläge, die leider nicht genutzt wurden. Auch die Gäste kamen das ein oder andere Mal zu guten Abschlusspostionen, verfehlten das Tor aber kläglich. Dann wurde es in den letzten fünf Minuten nochmals spannend. Eine hundertprozentige Torchance wurde hervorragend vom Gästetorhüter entschärft. Fast im Gegenzug, und so gut wie die letzte Aktion, hatten die Donzdorfer den Ausgleich auf dem Fuß. Aber auch hier zeigte unser Torspieler sein hervorragendes Stellungsspiel im eins gegen eins.
Wow, das Spiel ist aus und unsere A-Junioren gehen mit dem 2. Sieg in der Leistungsstaffel, nach Hause.

Fazit:
Viel muss man nicht sagen. Es war ein Derby wie es im Bilderbuch geschrieben wird. Nicht schön aber selten.


VfR – SGM Donzdorf/Reichenbach 2:1

VfR Süßen – SGM Donzdorf/Reichenbach 2:1 (2:1)   Quali.staffel 5
Samstag, 28.10.2017

Es ist Derbyzeit! Unsere A-Junioren empfingen den Tabellenführer SGM Donzdorf/Reichenbach zum letzten Spieltag der Qualirunde. Beide Mannschaften haben sich bereits für die Leistungsstaffel qualifiziert. In diesem Spiel am letzten Spieltag geht es einfach nur um das immer wieder schöne Derby. Unsere A-Junioren waren gut drauf und wollten den Tabellenführer knacken. Man sah in der Kabine aber wieder neue Gesichter und konnte sich noch mit keiner Mannschaft einspielen. Durch Verletzungen werden die Spieler immer ausgetauscht und mit neuen starken B-Juniorenspieler besetzt.
Pünktlich wurde das Spiel angepfiffen und die 22 Akteure legten los. Es startete mit einem sehr munteren und mutigen Anfang unserer A-Junioren. Wir überraschten die Donzdorfer mit frühem Gegenpressing und setzten alle Reihen unter Druck. Dies gelang in den ersten paar Minuten hervorragend und man konnte in der 7. Min., die Donzdorfer in der zweiten Reihe zum Ballverlust zwingen und ging mit der ersten Torchance in Führung. Die Gäste machten lange Gesichter und unsere Jungs spielten munter weiter. Immer wieder erzwang man den Gästen Fehler im Aufbauspiel ab und eroberte durch eine sehr starke Arbeit, gegen den Ball, den Ball. Aus diesen Situationen wurde es dann immer gefährlich für das gegnerische Tor. Das Spiel wurde nun ruppiger und Gäste wurden unzufrieden und fingen an sich laut stark zu erinnern, für was sie her gekommen sind. Genau in dem Moment, wurde eine Balleroberung mit einem starken Pass in die Tiefe von unserer Spitze verwertet und der neue Spielstand hieß 2:0 für unsere A-Junioren in der 17 Min. Nach diesem Treffer waren unsere Jungs zu nachlässig und verloren durch unsauberes Passspiel die Linie für das Spiel. Natürlich nutzten das die Gäste aus Donzdorf sofort aus und setzten uns unter Druck. Nach einigen starken Paraden von unserem Torspieler, wurde die Luft ziemlich dünn in unseren hinteren Reihen. So passierte es in der 26. min; ein Spieler der Gäste kam im Elfmeterraum zu Fall und es gab Elfmeter.
Neuer Spielstand 2:1. Die Zitterpartie begann und man musste dringend wieder zum Spiel zurückfinden. Unsere Jungs versuchten jetzt alles um noch in der ersten Halbzeit das 3:1 zu erzielen und den Deckel zuzumachen. Aber man spielte nach Balleroberungen einfach zu viele Fehlpässe, um konstant Gefahr auszustrahlen. Es ging jetzt in hitzige Zweikämpfe und in die Schlussphase der ersten Halbzeit. In dieser passierte nichts mehr und man zog sich, in die erholende Pause zurück. Mit neuer Energie und hoch motiviert kamen unsere Jungs aus der Kabine. Gleich von Beginn an zeigte sich ein anderes Bild. Die Donzdorfer A-Junioren bekamen bis zur Mittelfeldlinie Platz und erhielten in diesem Bereich nicht viel gegnerischen Druck. Kompakt und formiert standen unsere 11 Jungs und ließen in den entscheidenden Zonen, dem FC Donzdorf, keinen Platz zu kombinieren. Gemeinsam als Mannschaft verschob man von links nach rechts, um die Räume zu zustellen. Man merkte dann schnell, dass die Gäste unzufrieden wurden und begannen sich gegenseitig in die Kritik zu nehmen. Unsere A-Junioren versuchten natürlich den Ball im entscheidenden Moment zu erobern, um nochmals einen stark gespielten Konter zu vollstrecken. Beiden Mannschaften gelang es aber in der 2. HZ nicht eine ihrer Torchancen zu verwerten und blieben meistens am Torspieler hängen. Wenn es eine Ballbesitzstatistik bei uns geben würde, dann wäre sie wohl klar für den Tabellenführer ausgefallen. Dennoch war diese Art und Weiße gegen eine spielstarke Mannschaft das Richtige. Das letzte Spiel war nun zu Ende und man hörte laut feiernde Heimherren schreien:
HIER REGIERT DER VfR, HIER REGIERT DER VfR!!!

Fazit:
Genial, bezeichnet unser A-Junioren-Trainer dieses Derby. Es sei einfach immer schön den Donzdorfern zu zeigen, wer in Süßen der Herr im Hause ist :-).
Aber nun zum Spiel. Lobend und hervorhebend muss man an diesem Spiel unseren Torspieler, der eine starke Leistung über 90 Minuten hielt und uns zum Sieg verhalf. Der Aufstieg ist nun geschafft.

SGM SV Nabern/TV Neidlingen - VfR 1:3

SGM SV Nabern/TV neidlingen - VfR Süßen 1:3 (0:2)
Samstag, 21.10.17

Der vorletzte Spieltag stand auf dem Programm. Unsere A-Junioren mussten in Nabern auf einem gezeichneten Rasenplatz, um den Aufstieg kämpfen. Unseren Jungs reichen 3 Punkte aus den letzten 2 Spielen. Aber auch Nabern reichen 4 Punkte, um sicher aufzusteigen. Das versprach ein spannendes, umkämpftes Spiel zu werden. Mit einer neuen Formation starteten unsere Jungs pünktlich um 16:30 Uhr. Das Tempo wurde gleich hoch angesetzt und man versuchte die Heimmannschaft früh zu stören. Dies gelang in den ersten 10 Minuten sehr gut und man fand deutlich besser ins Spiel. Nach Balleroberungen versuchte man mit wenigen Stationen vor das gegnerische Tor zu gelangen, um den Abschluss zu suchen. Bis auf den Abschluss kann man unseren Jungs nichts vorwerfen. Letztendlich wurden in den ersten 20 Minuten wieder zahlreiche Großchancen liegen gelassen und das Spiel blieb spannend. Auch die A-Junioren vom TV Nabern kamen dann besser ins Spiel und setzten unsere letzten Reihen unter Druck. Hier standen unsere Jungs sehr gut und ließen nahe keine Chancen zu. Man merkte das unsere letzte Reihe nun zum 2. Mal in der gleichen Formation spielt. Unser VfR nahm nun das Tempo allmählich raus und versuchte mit geordnetem Spielaufbau Lücken zu finden. Aber auch bei gegnerischem Ballbesitz ließ man sich weiter zurückfallen und überließ der Heimmannschaft den Spielaufbau. In der 32. Spielminute wurde dann ein stark gespielter Angriff zum 0:1 umgesetzt. Endlich nutze man eine der Großchancen aus. Die Heimmannschaft tat sich weiterhin schwer einen geordneten Spielaufbau zu gestalten. Unser A-Junioren standen sehr kompakt und zeigten eine taktisch gute Leistung bis zu diesem Zeitpunkt. Durch den hohen Druck im Mittelfeld eroberten unsere Jungs den Ball sehr oft und konnten zum schnellen Gegenangriff starten. Dies wurde genau so in der 44. Min. umgesetzt und es stand 0:2. Perfekt, dass man diesen Treffer kurz vor der Halbzeit markieren konnte. Zu Beginn der zweiten Hz musste man dann leider auf unseren starken Außenspieler verzichten, der nach einem rüden Tackle, vom gegnerischen Torhüter, verletzt aufhören musste. In den ersten Minuten waren unsere Jungs noch nicht present genug und ließen zu viele Chancen des Gegners zu. Das Ziel musste jetzt ganz klar sein; nicht das 1:2 zu bekommen, sondern möglichst schnell das 0:3 zu erzielen. Aber es gelang in den ersten 20 Minuten nicht mehr, dem Spiel unseren Stempel aufzusetzten und man geriet gehörig unter Druck. So kam es dann, dass ein Angriff der Hausherren zum Anschlusstreffer führte. Es stand in der 70 Min. 1:2. Hier musste schnell etwas passieren, um den Sieg nicht mehr herzuschenken. Mit einige Positionswechseln versuchten unsere Trainer wieder mehr Ordnung ins eigene Spiel zu bringen. Dies gelang plötzlich erstaunlich gut und man nahm wieder die Kontrolle des Spiels auf. Unsere hintere Reihen bekamen endlich wieder ein wenig Ruhe und wussten, dass man jetzt nur keinen Patzer mehr machen darf, denn die Hausherren hauten nahezu jeden Ball lang nach vorn. Unsere A-Junioren versuchten weiterhin geordnet das Spiel aufzubauen und mit viel Tempo die entscheidenden Schnittstellen zu suchen. Eine starke Kombination über mehrere Stationen wurde dann eiskalt ausgenutzt und man netzte zum verdienten 1:3 in der 88. Min. ein. Dieses Tor war der Schlusspunkt eines starken Qualirundenspiel der beiden Mannschaften.

Fazit:
Super - Unsere A-Junioren schaffen zum zweiten Mal in Folge den Einzug in die Leistungsstaffel. In dieser schweren Saison ist das umso lobenswerter und die JUNGS können stolz auf sich sein. Jetzt heißt es am letzten Spieltag nochmals alles geben, wenn der Tabellenführer aus Donzdorf zu Besuch beim VfR ist. Denn ein Derbysieg ist immer schön :-).

VfR - TB Holzheim 1:1

VfR Süßen - TB Holzheim 1:1 (1:0)     Quali.-Staffel 5
Samstag, 01.10.17

Am Samstag war bei herrlichem Fußball die TB Holzheim zu Gast. Personell geschwächt erwischten unsere A-Junioren einen perfekten Start und so konnte unser Flügelspieler nach einem Gassenball das 1:0 erzielen. Die Gäste kamen danach jedoch besser ins Spiel und konnten nach Ballgewinnen im Mittelfeld schnell umschalten und kamen zu guten Chancen, welche in letzter Not vereitelt werden konnten. Kurz vor der Halbzeit hatte der VfR die große Chance auf das 2:0, jedoch bekam der Gästetorspieler seine Füße schnell genug zu und könnte es somit verhindern, somit führte man zur Halbzeit nur mit 1:0. Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Süßener durch gutes und geordnetes Passspiel den Gegner zurechtzulegen, dies gelang jedoch nur teilweise und man konnte sich keine großen Chancen erspielen. Schließlich faste sich ein Holzheimer nach einem lange ausgeführten Freistoß ein Herz und zog aus 16 Metern für unseren Torwart unhaltbar ab. Nun warfen unsere A-Junioren alles nach vorne und hatten durch zwei Direkte Freistößen die Chance auf das 2:1, jedoch parierte der Holzheimer Torspieler zweimal stark und man trennte sich am Ende mit 1:1.

TSV Adelberg-Oberberken - VfR 3:1

TSV Adelberg-Oberberken - VfR Süßen 3:1 (1:0)     Qual.-staffel 5
Samstag, 07.10.17

Am Samstag Nachmittag ging es für unsere A-Junioren zum Aufstiegsaspiranten nach Adelberg. Angespannt war die Stimmung schon am Treffpunkt. Unsere A-Junioren waren wieder stark dezimiert und bekamen mit 3 B-Juniorenspieler gerade einmal eine Mannschaft zusammen. Das Trainerteam stand erneut vor der Aufgabe, eine leistungsfähige Mannschaft zu präsentieren und stellte die Jungs bestmöglich auf. Gleich zu Beginn des Spiels war das Tempo enorm hoch und man sah zwei gleichwertige Mannschaften. Unsere Jungs hatten in den ersten 10 Minuten ein klares Chancenplus zu verzeichnen. Aber Glück hatten sie in ihren Abschlüssen leider nicht. Die Hausherren fanden von Minute zu Minute besser ins Spiel und stellten sich auf unsere A-Junioren besser ein. Die Heimmannschaft spielte jetzt ein sehr aggresives Pressing und setzte alle Reihen des VfR früh unter Druck. So passierte in der 35. Min. ein gravierender Fehler im Aufbauspiel und die Adelberger setzten zum Konter an. Der konnte leider nur mit einem Foulspiel gestoppt werden und es gab Elfmeter. Der Schütze netzte den Ball sicher ein und es stand ungerechterweise 1:0. Dieser Treffer kippte das Spiel. Die Hausherren waren nun klar die bessere Mannschaft und setzten weiterhin tiefstehend auf Konter. Unsere A-Junioren versuchten nun mehr und mehr mit der Brechstange durchzukommen,
aber sie wurden immer wieder von der gut organisierten letzten Reihe der Adelberger A-Junioren gestoppt. Bis zur Halbzeit passierte weiter nichts mehr. Mit frischem Mut und Selbstbewusstsein kamen unsere Jungs aus der Kabine. Nach dem Anpfiff klappte aber in den ersten Minuten rein gar nichts. Fehlpass auf Fehlpass folgten und so passierte nach nur 2 gespielten Minuten wieder ein entscheidender Fehler. Die Hausherren nutzten diesen eiskalt aus und erhöhten auf 2:0. Ohne Auswechselspieler und diesem brisanten Gegner wurde es jetzt unheimlich schwer nochmals zurückzukommen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Dennoch versuchte man jetzt schnell mit langen Bällen auf unsere Spitze zum Abschluss zu kommen. Es schien zu klappen und man bekam ein wenig Ruhe in unsere hintere Reihe. Doch wie es an so einem Tag eben ist, folgte auf einigen guten Angriffen der Gäste das nächste Tor der Hausherren. Spielstand 3:0. Das Ergebnis war nun sehr deutlich und dennoch versuchte man weiter ran zu kommen. Alle gaben nochmals Vollgas und versuchten endlich den Anschlusstreffer zu erzielen. Es wurde in den letzten 30 Minuten ein sehr ruppiges, hartes Spiel und man sah fast im Minutentakt einen Freistoß aus dem Halbfeld. Beide Mannschaften standen bei dieser Art von Freistößen ziemlich sicher. Hier hatte man also am heutigen Tag auch keine Chance. Doch dann endlich gelingt mal ein halbwegs ordentlich gespielter Angriff und man netzte zum Anschlusstreffer in der 70. Min. ein. Jetzt wollte jeder nochmals Gas geben, um vielleicht ein weiteres Tor zu erzielen. Doch leider merkte man in den letzten 20 Minuten des Spiels, dass unsere Jungs einfach keine Kraft mehr hatten um entscheidende Zweikämpfe zu gewinnen. Das Spiel endet dann verdient mit 3:1 für die Heimmannschaft von Adelberg.

Fazit:
‎Auch am heutigen Tag war man mit dieser Aufstellung einfach nicht in der Lage die entscheidenden Nadelstiche zu setzen.
Nun heißt es am Donnerstag richtig Gas zu geben um den nächsten Dreier zu sichern. Verloren ist noch nichts in Sachen Aufstieg.

logo-perspektiv