A: TSG Salach – VfR 0:2

 

TSG Salach – VfR Süßen 0:2 (0:0)

06.10.2018 / 4. Spieltag A-Junioren Qual.staffel 4 (Saison 2018/19):

Am heutigen Samstag empfang der Zweitplatzierte den Drittplatzierten. Es war nicht nur ein Spitzenduell, sondern auch noch ein Derby. Das Ziel ist klar Derbysieger zu werden und einen Tabellenplatz gutmachen.
Das Spiel begann auf keinem guten Niveau. Es wurden auf beiden Seiten etliche Fehlpässe gespielt. Dennoch kamen beide Mannschaften zu der ein oder anderen Torchance. Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Das Abtasten wurde ruppiger und man spürte allmählich die Anspannung der Jungs an. Es geht um einiges in solch einem Spiel. Beide Mannschaften versuchten zu diesem Zeitpunkt die Überhand im Mittelfeld zu übernehmen. Als die A-Junioren aus Salach genau zu dieser Überhand kamen, schwächten sie sich durch eine klare Rote Karte selbst. Jetzt hieß es für unsere Jungs das sie mehr machen mussten. Doch das war jetzt gegen tief stehende Salacher nicht einfacher. Mit mehr Druck und schnelleren Kombinationen versuchte man sich durch die Reihen zu arbeiten und zu Torabschlüssen zu kommen. Dies gelang unseren A-Junioren leider nicht und somit ging es torlos in die Halbzeitpause.
Die deutlichen Worte des Süßener Trainerteams waren gut zu hören und man hoffte, dass die Jungs in der zweiten Halbzeit in die Puschen kommen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot man den Zuschauern allmählich ein besseres Spiel. Das Passspiel wurde besser, die Angriffe ordentlicher zu Ende gespielt und der Torabschluss schneller gesucht. So gelang es unseren Jungs in der 58. Minute mit einer starken Einzelaktion von außen mit 0:1 in Führung zu gehen. Endlich wurde die Überzahl ausgenutzt und man konnte ein wenig durchatmen. Die Heimmannschaft versuchte nochmals alles und stellte bereits zum dritten Mal im Spiel ihr System um. Aber mit einer konzentrierten Defensivarbeit von allen Reihen gelang es unseren A-Junioren die Null zu halten und das Spiel in der 79. Spielminute voll zu entscheiden. Neuer Spielstand 0:2.
In den letzten 10 Minuten passierte nicht mehr viel und wir gingen als Sieger vom Platz.


Fazit:
Nicht gut aber gewonnen, dass ist das was zählt. Mehr muss man zu solch einem Derby nicht sagen.


logo-perspektiv